Durch die Weitläufigkeit des Geländes können Besucher das Projektgebiet nicht selbstständig erwandern und die Schönheiten entdecken. Daher ist es Aufgabe und Ziel, den Besucher in bestimmte Richtungen und Gebiete zu lenken, damit ökologisch sensible Gebiete nicht beeinträchtigt werden.

Künstlich angelegte Stubbenwälle sowie Wegweiser führen die Gäste des Seenlands durch die Wälder und Offenflächen der Bergbaufolgelandschaft.

Um die Besucher über die Entwicklung des Naturschutzgroßprojekts und die Landschaft zu informieren, wurden an unterschiedlichen Standorten im Gebiet des Lausitzer Seenlandes Informationstafeln und Übersichtskarten aufgestellt. Ebenso informieren die Tafeln über die Lebensraumansprüche der gefährdeten Vogelarten und über die Maßnahmen des NGP.

Unterstände wie der Pavillion am Bergener See dienen dem Besucher als Aussichtspunkt, von denen aus seltenen Tieren und Pflanzen ohne Störung beobachtet werden können.


Vorher-Nachher-Vergleich - läuft selbständig als Flash-Animation ab

Bergener See an der Deponie (Rosemund 2003) und 7 Jahre später (2010)

Besucherlenkung
Besucherlenkung

Wir werden gefördert durch:

logo hg sachsenlogo hg lsllogo hg hsilogo hg bautzenlogo hg lsh

Unsere Partner sind:

logo hg parilogo hg ls

Zum Seitenanfang